Julius Gaiser GmbH & Co KG nutzt Hallenfassade als wirkungsvolle Kommunikationsfläche

Einen nicht alltäglichen Auftrag durften wir für die Firma Julius Gaiser GmbH & Co. KG in Ulm umsetzen: Die komplette Verkleidung der Frontfassade einer Lagerhalle. Die Aktion ist Teil eines durchgängigen Gesamtkonzepts, das Gaiser anlässlich des 90-jährigen Bestehens angestoßen hat.

Die Marke Gaiser steht traditionell für innovative Gebäudetechnik. Gaiser ist jedoch auch ein erstklassiger Arbeitgeber, der engagierten Mitarbeitern hervorragende Entwicklungsmöglichkeiten bietet. Daher ist es nur schlüssig, wenn sich das schwäbische Traditionsunternehmen  in seiner Kommunikation und seinem Erscheinungsbild verstärkt als „Marken-Arbeitgeber“ positioniert.

Der von den Maßen her größte Teil ist das Fassadenbanner an der Werkshalle. Aus einer eher tristen Hallenfassade wurde so ein beeindruckendes Statement: Das Motiv zeigt einen stilisierten Gaiser-Mitarbeiter, der voller Neugier und Lust an der Mitgestaltung Gestaltung in die Zukunft blickt.

Unser Mediengestalter auf der Hebebühne für die Anbringung des mehr als 6 Meter hohen Banners.
Die Anbringung des Fassadenbanners benötigte eine Hebebühne.

Bannerbefestigung vom Profi

Damit die Freude lange anhält, musste bei der technischen Umsetzung an vieles gedacht werden: Von der Winddurchlässigkeit, der Reißfestigkeit und dem Eigengewicht des Materials über die sichere Verankerung und Montage am bestehenden Gebäude bis zur UV-Beständigkeit für eine mehrjährige Haltbarkeit.

Das über 50 Meter lange Banner wurde in mehreren Bahnen im hochwertigen Digitaldruck auf DIN 4102-zertifiziertes Mesh-Material produziert und verschweißt. Die Anbringung konnten wir dank der geeigneten technischen Hilfsmittel und tatkräftiger kundenseitiger Unterstützung an einem Tag komplett ausführen.

Sie möchten auch ein Mesh-Banner (z.B. an einen Bauzaun) anbringen? Kontaktieren Sie uns!